Ziele

Gerade für die gymnasiale Oberstufe gibt es außerhalb des TUF e.V. keine Möglichkeit, gelungene Unterrichtsinhalte dauerhaft allen Interessenten zugänglich zu machen; weder Zeitschriften noch Schulbücher noch andere Publikationsmöglichkeiten waren bisher verfügbar.

Der Techniklehrer kann im TUF e.V. seine Erfahrungen aus dem Unterricht weitergeben, Ideen publizieren und selber auch Anregungen erhalten.

Andererseits ermöglicht der Verein den Techniklehrern eine geschlossene Selbstdarstellung ihres Faches in der Öffentlichkeit und eine solidarische Interessenvertretung für die weitere Entwicklung des Faches Technik.

Der Öffentlichkeit bietet der TUF e.V. die Gelegenheit, gezielt Vertreter des Faches anzusprechen und Einblicke in das Fach Technik zu gewinnen.

In der Zusammenarbeit mit Verbänden, die sich mit dem Technikunterricht in der Mittelstufe (Sekundarstufe 1) beschäftigen, sollen gemeinsame Interessen verfolgt und Aktivitäten koordiniert werden.

Stichwort Aktivität

  • Regelmäßig seit Gründung des Vereins im Juni 1986 werden TUF-Infos erstellt, die den Vereinsmitgliedern Informationen über Fortbildungsaktivitäten, Bezugsquellen für Unterrichtsmaterialien, Informationen über den aktuelllen Stand der bildungspolitischen Diskussion um das Fach Technik geben.
  • Im Dezember 1986 erschien als erster Rand der Reihe TUF-TECHNlK SII – WORKSHOP ,“Die Herstellung von Vergaserkraftstoff aus Rohöl“. Heute weist die Veröffentlichungsliste immerhin schon 31 Hefte zu verschiedensten Unterrichtsthemen auf. Diese Printarbeit wurde aber eingestellt, heute sind derartige Materialien im geschützten Mitglieder-Bereich dieser Website abrufbar.

Stichwort Mitglieder

  • Die Mehrzahl der in NRW tätigen Techniklehrer aus der gymnasialen Oberstufe sind dem Verein beigetreten. Am 1.7.2013 sind insgesamt 235 Mitglieder im TUF vertreten.
  • Ebenfalls beigetreten sind die Professoren der Lehrstühle für ,,Technologie und Didaktik der Technik“ an der Universität Duisburg und Essen.
  • Gründungsmitglieder sind auch die beiden Fachleiter für das Fach Technik an den Studienseminaren für das Lehramt für die Sekundarstufe II in Recklinghausen und Essen.

Stichwort Industrie

  • Einige Energieversorgungsunternehmen sind fördernde Mitglieder des TUF e.V.

Der Förderung und Pflege des Technikunterrichtes dienen insbesondere

  • der Erfahrungs- und Informationsaustausch sowie die Unterstützung der Mitglieder untereinander;
  • die Information von Schülern, Eltern und Öffentlichkeit über Form, Inhalt und Bedeutung des Technikunterrichts;
  • die Beratung von Schulen über die Einführung des Technikunterrichts;
  • die Information von Industrie, Betrieben und Fachverbänden über die Möglichkeiten des Technikunterrichts;
  • die Zusammenarbeit mit Industrie und Dienstleistungsunternehmen zur materiellen Förderung des Technikunterrichts;
  • die Zusammenarbeit mit technisch-pädagogisch relevanten Fachbereichen an den Hochschulen zur weiteren Entwicklung des Technikunterrichts.

Diese Ziele kommen in den Vereinsaktivitäten zum Ausdruck

  • regelmässige Herausgabe der Vereinsmitteilungen als zentralem Medium der Vermittlung und des Austausches zwischen den Mitgliedern;
  • die Vermittlung von Ansprechpartnern und die Möglichkeit zur Besichtigung von Technikräumen sowie Teilnahme an Technikunterricht für Pressevertreter und Interessenten aus Industrie und Wirtschaft;
  • Einzelberatung von Schulen über personelle, räumliche und finanzielle Voraussetzungen zur Einführung von Technikunterricht;
  • Herausgabe umfangreicherer Arbeiten (z.B. Staatsarbeiten, Unterrichtsreihen, Handreichungen, Konzepte) in der Reihe TUF-TECHNIK SII – WORKSHOP;
  • Kontaktaufnahme zu Industrie, Betrieben, Dienstleistungsunternehmen Information über die Möglichkeiten des Technikunterrichts, Vermittlung der Bedürfnisse der Techniklehrer (Betriebsbesichtigungen, technisches Gerät, Funktionsmodelle, Verbrauchsmaterial, Firmenschriften usw.);
  • Vorführungen neuer Experimente und Modelle.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.